Karin Odendahl

VITA

Meine Arbeit setzt sich aus verschiedenen Schichten zusammen: Ich bediene mich aus meiner Erinnerungs-Bibliothek aus Erfahrungen, Bildern, Musik und Literatur, stelle auf verschiedenen Ebenen Bezüge her und setze sie in einen neuen Kontext. Viele verschiedene Aspekte kommunizieren mit einander, der innere Zusammenhang ist meine persönliche Sicht auf das Leben.

Auf Fundstücken, Plexi und anderen Medien legen sich Fragmente über einander, Linien und Flächen verschränken sich mit Teilen von eigenen Photos. Durch deren metaphorische Deutung, Reduktion und Neukombination, sowie durch Übermalung und Zeichnung - abseits von topischer oder zeitlicher Einordnung - verbinde ich meine Assoziationen zu einem neuen, atmosphärischen Gedächtnis.

Universelle Themen wie Erinnerung, Identität, Herkunft werden sichtbar und spürbar. Das Raum-Zeit-Kontinuum aber wird ausgehebelt durch die neuen Verbindungen von mentalen- und Material-Fragmenten.

07.12.1966 geboren in Bergisch Gladbach Bensberg

Viktoriaallee 30, 52066 Aachen

0049–1772851732

atelier@karin-odendahl.de

www.karin-odendahl.de

seit 1991

Freischaffend als Künstlerin, Photographin und Lehrbeauftragte an der FH Aachen, FB Gestaltung für Farbe, Komposition und Aktzeichnen;

lebt und arbeitet in Aachen und Georgien

AUSBILDUNG

1993

Diplom–Designerin

1987–1993

Grafik–Design Studium an der Fachhochschule Aachen bei Prof. Christiane Maether und Prof. Dr. Ulf Hegewald

AUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

2022 HERE & HERE / EA im Eschweiler Kunstverein, Talbahnhof

2021 Summertime / GA in der Galerie Fox, Eupen, Belgien

2019 Fragmente / Zwei Leben; EA im LOGOI, Aachener Kunstroute

2018 HYBRID; EA State Silk Museum Tbilisi, Georgien / Vertreten im State Silk Museum Tbilisi, Zeitgenössische Kunstsammlung

2017 OSTRALE Biennale, Dresden

2016 REFLEX, GA im Kunstwechsel, Aachen, Kuratiert von Prof. Dr. W. Becker

Stufen; EA im LOGOI, Kunstroute Aachen

ArtBouquet2; GA in der ProjektArt Galerie Maria Bernard, Bielefeld

2015 Plan2; GA im Uhrenturm des ehemaligen Schlachthofes

Mnemosyne; Plan2: Audiovisuelle Performance, Lastkraftwagenhalle, Aachen

Rewind and Play!; EA im Maison Art Pütz, Kunstroute Weser-Göhl, Belgien

2014

Haeute; EA in der Galerie S., Aachener Kunstroute Plan4; GA im Uhrenturm des ehemaligen Schlachthofes, Aachen

2013–15

Industriephotographie; Der Wandel des ehemaligen Schlachthofes in Aachen

2011

Kind Regards; EA in der ProjektArt Galerie Maria Bernard, Bielefeld

2010/11

Sinneswelten – Dialog aus der Tiefe; Chr. Maether und Schülerinnen;

GA im Kunstverein Villa Streccius, Landau

2006

Curriculum Arte; Suermondt-Ludwig Museum

2004

Drei + ertfünf + sechzig; GA im Ludwig Forum für Internationale Kunst

2000

Künstler in Aachen Heute; GA im Ludwig Forum für Internationale Kunst

1998

Visuelle Poesie; GA im Ludwig Forum für Internationale Kunst, Aachen

1996

Wasser - Reinigung - Taufe; GA im Ludwig Forum für Internationale Kunst, Aachen

REFERENZEN

Kataloge:

2022 HERE & HERE, Photography in Georgia

2021 RAUM

2019 Flashes of the Presence, Ghost Photgraphy in Israel und Deutschland

2019 Zwei Leben | Two Lives | )

2017 re_form, OSTRALE

2006 Curriculum Arte, Suermondt-Ludwig Museum, Aachen

1998 Visuelle Poesie, Ludwig Forum für Internationale Kunst, Aachen

1996 Wasser, Reinigung, Taufe, Ludwig Forum für Internationale Kunst

Instagram: Karin_Odendahl

Karin_Odendahl_Photo

FB: Plan2Kultur


ESCHWEILER KUNSTVEREIN


Städt. Kunstsammlung im
Kulturzentrum Eschweiler
Talbahnhof

Raiffeisen-Platz 1-3
52249 Eschweiler


Öffnungszeiten während der Ausstellungen:

Sa.: 15-18 Uhr
So.: 15-18 Uhr

und nach Vereinbarung






Auf dieser Website werden Nutzungsdaten durch uns und eingebundene Dritte erfasst und ausgewertet (sg. Tracking), u.a. mittels Cookies. Unter Datenschutzerklärung erhalten Sie weitere Informationen und im Cookie-Kontrollbereich können Sie alle Tracking-Einstellungen ändern.