Wege zur Kunst 2011


Alle drei Jahre veranstaltet der Eschweiler Kunstverein mit Unterstützung de Kulturstiftung der Sparkasse Aachen und weiteren Sponsoren seit 1996 die stets auf große Resonanz stoßende Veranstaltung „Wege zur Kunst“. Am Sonntag, den 18. September 2011, war es wieder so weit.

Zum sechsten Mal beschritt der Kunstverein neue Wege zur Kunst. Und zwar Wege, die auch bleibende Spuren im Stadtbild hinterlassen.

„Ein Kunstwerk, die hölzerne Skulpturengruppe Denk-Mal des Essener Künstlers Jems Robert Koko Bi, bleibt dauerhaft für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Eschweiler im öffentlichen Raum erhalten, und zwar an der Anna-Klöcker-Anlage in Nähe der VHS“, so Manfred Lohre, der Vorsitzende des Eschweiler Kunstvereins.

Ortsbegehung mit Künstlern - Vorbereitung "Wege zur Kunst" 2011