Eschweiler Kunstverein – Bürgerinitiative für die Kunst

Der Kunstverein erfüllt für die Stadt Eschweiler eine wichtige gesellschaftliche Funktion. Als privater Zusammenschluss kunstinteressierter Bürger, kann die „Bürgerinitiative Kunstverein“ frei von institutioneller Einflussnahme und den Zwängen, den Museen oder der kommerziell ausgerichtete Kunsthandel unterworfen sind, fachkundige und glaubhafte Orientierung anbieten. Der Kunstverein ist bestrebt, seine Aktivitäten in eigener Verantwortung und Regie durchzuführen und zu präsentieren.

Seit 1982 organisiert der Verein interessante und viel besuchte Ausstellungen im Raum Aachen. Schwerpunktmäßig werden Künstler und Künstlerinnen aus der Region präsentiert, zudem bietet der Kunstverein zahlreiche Aktivitäten rund um die Kunst:

Ausstellungen zeitgenössischer KunstMuseumsbesuche mit Führungen

Ateliergespräche / VorträgeKunsterlebnisse in Eschweiler unter dem Motto „Wege zur Kunst“

Kunstprojekte: Aufstellen von Kunstwerken auf Strassen und Plätzen

Jahresgaben etablierter Künstler in limitierter Auflage zu günstigen Preisen

Mitglieder erhalten 10% Preisnachlass bei Kauf von Kunstwerken in Ausstellungen des Kunstvereins


Unsere Ziele

Bürgern den Einstieg in das weite Gebiet der bildnerischen Künste zu erleichtern

Kunst und die Arbeit der Bildenden Künstler in der Region zu fördern, hier steht besonders die Förderung der jungen Künstlerinnen und Künstler im Vordergrund
Kunstinteressierte gewinnen, damit sich die Kunstszene in unserer Stadt dynamisch weiterentwickeln kann

Gehobene kulturelle Versorgung mit attraktiven Kunst- und Kulturveranstaltungen

Verschönerung des Stadtbildes

Lust auf Kunst machen

Jubiläumsveranstaltung "25 Jahre Eschweiler Kunstverein".

Der aktuelle Vorstand:


Vorsitzende Nadine Müllers

stellvertr. Vorsitzender Karl-Heinz Hennerici, Ralf Walraff

Geschäftsführung Monika Kendziora

Schatzmeisterin Nicole Mehl

Schriftführer Janine Rampelt

Ehrenvorsitzender Manfred Lohre

Beisitzerin Monika Jonas + Brigitte Arinero

Kassenprüfer Undine Golke, Peter Kendziora